Grundstufe

Mit dem Schuleintritt beginnt für die Schülerinnen und Schüler ein neuer Abschnitt in ihrem Leben. Die Schule ist neben dem Elternhaus eine wichtige Instanz im Prozess der Sozialisation. Der Beginn der Schulzeit mit den veränderten Bedingungen, neuen Eindrücken und Anforderungen gilt als Herausforderung für die Kinder.



Die ersten Lernziele

  • Gewöhnung an den Schulalltag,
  • Orientierung in der Schule,
  • Integration in eine neue Gruppe mit neuen Bezugspersonen,
  • Kennenlernen von Formen des sozialen Lernens,
  • Erwerben sozialer und lebenspraktischer Fähigkeiten sowie Arbeitsweisen im schulischen Rahmen.

Schwerpunkte der pädagogischen Arbeit

In der Grundstufe - in Abgrenzung zu anderen Stufen bzw. zu anderen Organisationsformen wie Kindergarten und Elternhaus - gilt es Folgendes zu berücksichtigen:

  • Die Bandbreite der sozialen Erfahrungen der Schulanfängerinnen und Schulanfänger sind sehr unterschiedlich und vielfältig. Nicht selten ergeben sich Anpassungsschwierigkeiten einzelner Kinder in ihrer neuen Klasse. Um den Einstieg ins Schulleben zu erleichtern, wird folgendes als notwendig erachtet:
  • a.Gestaltung eines engen persönlichen Kontaktes der Pädagoginnen und Pädagogen zu den Schülerinnen und Schülern
  • b. Orientierung an Vorbildern ermöglichen
  • c. Begrenzte und überschaubare Anzahl der Bezugspersonen, um eine möglichst hohe Kontinuität zu ermöglichen
  • d. Zusammenarbeit mit den Eltern bzw. Erziehungsberechtigten
  •  Mit dem Schuleintritt findet ein Prozess der allmählichen Ablösung von bisherigen engen Bindungen im Familienkreis statt. Ein wichtiger Punkt hierbei ist die Förderung der Selbstbestimmung der Schülerinnen und Schüler.
  • In der Schule muss dem natürlichen Spielbedürfnis der Kinder Rechnung getragen werden. In der Grundstufe erfolgt daher eine Verbindung von Spielen und Lernen.
  • Des Weiteren erfolgt eine Auseinandersetzung mit kindgemäßen Themen aus allen Lernbereichen.
  • Die Erziehung zur Selbstständigkeit und Selbstversorgung stellt einen wichtigen Schwerpunkt dar.
  • Mit dem Schuleintritt übernehmen die Kinder eine neue Rolle, nämlich die der Schülerin oder des Schülers. Es werden nun von ihnen Verhaltensweisen und Arbeitstechniken (Arbeitsverhalten, Sozialverhalten) erwartet, die für sie zum Teil neu und ungewohnt sind. Das Erlernen eines angemessenen Arbeitsverhaltens bildet die Basis für das weitere Lernen in den nachfolgenden Stufen.
Suchbegriff: